HÄUFIGE FRAGEN ZUR ZAHNGESUNDHEIT 

UND ZU UNSERER DENTALKLINIK

Fragen

Auf dieser Seite haben wir häufige gestellten Fragen zusammengestellt und beantwortet. Sollten Sie eine Frage haben, die hier nicht aufgeführt ist, rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir helfen Ihnen so schnell wie möglich.

Bitte klicken Sie auf die entsprechende Frage:

1. Kann jeder bei Ihnen behandelt werden? Benötige ich eine Überweisung?

Grundsätzlich kann jeder Patient bei uns beraten und/oder behandelt werden. Für Privatpatienten besteht keinerlei Einschränkung. Als gesetzlich versicherter Patient haben Sie zwei Möglichkeiten, um in der Dentalklinik behandelt zu werden:

I. Sie werden als Selbstzahler Patient.
II. Sie erhalten Ihren ersten Termin in der Praxis des jeweiligen Behandlers. Dort werden Ihre Stammdaten aufgenommen und der Anteil der Kosten über die gesetzliche Kranken-versicherung abgerechnet. Die Folgetermine können dann an beiden Orten erfolgen, da der Zahnarzt den Behandlungsort frei wählen kann.

2. Wie schnell kann ich in der Dentalklinik einen Termin bekommen?

Beratungstermine können wir in der Regel binnen einer Woche vergeben. Bei akuten Schmerzen oder anderen Notfällen erhalten Sie einen Termin am selben Tag. Folgetermine hängen von der Art der Therapie und dem benötigten Behandler ab.

3. Werden bei Ihnen nur Privatpatienten behandelt?

Nein. Grundsätzlich kann jeder Patient in der Dentalklinik beraten und/oder behandelt werden. Für gesetzlich versicherte Patienten gibt es nur die Einschränkung, dass sie den ersten Termin in der Praxis ihres behandelnden Zahnarztes erhalten. Die Folgetermine können dann sowohl in der Praxis als auch in der Dentalklinik erfolgen. Selbstverständlich können auch Kassenpatienten jederzeit als Privatpatienten zu uns in die Dentalklinik kommen.

4. Mit welchen Kosten habe ich für eine Narkosebehandlung zu rechnen?

Eine Behandlung in Vollnarkose oder Dämmerschlaf wird nur noch von der privaten Krankenversicherung übernommen. Selbstzahler bzw. gesetzlich Versicherte müssen mit zusätzlichen Kosten in Höhe von 600 bis 800 Euro rechnen.

5. Wie lange wird in der Dentalklinik schon implantiert? Wie häufig führen Sie diesen Eingriff durch?

Dr. Joachim Tabellion ist nach den Regularien der EDA (European Dental Association) anerkannter Spezialist für den Bereich Implantologie und implantiert bereits seit 25 Jahren. In der Dentalklinik Lahr wird also seit ihrem Bestehen implantiert. Pro Jahr nehmen wir zurzeit ca. 800 bis 1.000 implantatchirurgische Eingriffe vor.

6. Wodurch unterscheidet sich die Dentalklinik von einer Zahnarztpraxis?

Ein großer Vorteil unserer Klinik ist, dass wir nahezu alle Bereiche der Zahnmedizin abdecken und für jedes Gebiet einen erfahrenen Zahnarzt haben. Dadurch können alle anstehenden Behandlungen bei uns in der Dentalklinik vorgenommen werden.

Die Dentalklinik Lahr verfügt zudem über eine umfangreiche Ausstattung zur Diagnostik (Zentrum für dentale Diagnostik, DVT-basierte Diagnostik). Die technische Ausstattung ist auf dem neuesten Stand. Mit einem OP-Mikroskop für endodontische Behandlungen erzielen wir eine äußerst hohe Präzision. Chirurgische Eingriffe, Implantationen und Augmentationen werden in unserer chirurgischen Abteilung im OP-Zentrum vorgenommen. Ein großer Vorteil für uns und unsere Patienten ist unser hausinternes Labor. Unsere Zahntechniker beraten Sie persönlich und können Ihre neuen "Zähne" direkt vor Ort anpassen. So sparen Sie Zeit und lange Wege.

Als besonderen Service bieten wir unseren Patienten in der Klinik einen Dentalshop mit einem breiten Sortiment an Mundhygieneartikeln. Wir beraten Sie persönlich und indivi-
duell, welche Produkte für Sie am besten geeignet sind. Bei uns erhalten Sie also jeder-
zeit eine komplette Rundumversorgung an einem Ort.

7. Warum soll ich –neben Ihrer fachlichen Expertise – in die Dentalklinik Lahr kommen?

Wir sind in erster Linie Menschen und nicht Mediziner. Darum legen wir großen Wert auf ein menschliches, offenes und vertrauensvolles Miteinander. Vertrauen bildet die beste Basis für eine erfolgreiche Behandlung. Und so sind wir bestrebt Sie bestens zu infor-
mieren, bevor wir Sie bestens behandeln.

Wir wissen, dass unsere starke Gemeinschaft von Medizinern, Labormitarbeitern und zahnmedizinischen Fachangestellten gute Ergebnisse erzielen, weil wir sorgfältig und
umsichtig arbeiten und uns aufeinander verlassen können.

8. Privat bezahlte Behandlungen? Lohnt sich das?

Gesundheit ist das höchste Gut. Leider haben viele Krankenkassen Einschränkungen
erlassen, was Behandlungskonzepte und –umfänge betrifft. Aus unserer Sicht führen
manchmal Therapien schneller und wirksamer zum Erfolg, als das, was die Kranken-
kasse für richtig und ausreichend hält.

Wir arbeiten nicht nur medizinisch effektiv und wirtschaftlich, sondern auch im Bereich
unserer Prozesse sehr effizient. Das rechnet sich für Sie, nicht nur gesundheitlich.

9. Können auch wurzelbehandelte Zähne, die Beschwerden bereiten, noch erhalten werden?

Dank modernster Methoden und Werkzeuge ist es heute möglich, Wurzelfüllungen zu erneuern. Der Zahnarzt spricht in diesem Fall von Revision. Ein solches Vorgehen kann auch prophylaktisch geraten sein - beispielsweise wenn auf dem Röntgenbild eine undichte Wurzelfüllung erkennbar ist.