WENN EIN ZAHN GEZOGEN WERDEN MUSS

Dr. Tabellion

Weisheitszähne wachsen erst ab dem 16. bis 18. Lebensjahr heraus, was mitunter zu Problemen wie Entzündungen führen kann. Ist der Zahn schon herausgewachsen und seine Wurzeln relativ gerade, kann er wie jeder andere Zahn gezogen werden. Falls er tief im Kiefer verblieben, gekippt oder verdreht ist oder seine Wurzeln stark verästelt sind, wird eine operative Entfernung notwendig.

Dieser Eingriff wird von unseren Spezialisten Dr. Tabellion und Dr. Janssen durchgeführt. Meist operieren wir Weisheitszähne unter örtlicher Betäubung – Angstpatienten bieten wir zudem die Entfernung in Narkose/ Dämmerschlaf an. In diesem Fall arbeiten wir selbstverständlich mit speziell ausgebildeten Anästhesisten zusammen.